Startchancen der Kinder verbessern

10.05.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Die Bildungsdirektion Kanton Zürich will die sprachliche Entwicklung von Kindern bis vier Jahre stärken. Regierungsrätin Silvia Steiner hat heute Kurzfilme und Weiterbildungsangebote zur Stärkung der frühen Sprachbildung präsentiert.  

Kleinkinder sind neugierig und interessieren sich für das, was um sie herum passiert: beim Spielen, auf dem Wickeltisch oder unterwegs im Zug. Jede dieser Alltagssituationen lässt sich als Anregung für ein Gespräch mit einem Kind nutzen. Dies zeigen die Kurzfilme, welche die Bildungsdirektion heute präsentiert hat. Die Filme richten sich an Eltern und Bezugspersonen kleiner Kinder sowie an Fachpersonen im Bereich der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung.

«Unterschiede, welche beim Eintritt in den Kindergarten zwischen den Schülerinnen und Schülern bestehen, können während der Schulzeit nicht mehr ausgeglichen werden», sagt Bildungsdirektorin und Regierungsrätin Silvia Steiner. Deshalb sei es wichtig, dass Eltern und andere Bezugspersonen von kleinen Kindern sensibilisiert werden. Die frühe Sprachbildung ist seit Jahren ein wichtiges Thema der Bildungsdirektion. Sie soll allen Kindern im Kanton Zürich möglichst faire Bildungs- und Integrationschancen eröffnen.

Filme und Weiterbildungen

Die Kurzfilme zur frühen Sprachbildung knüpfen an das Film-Projekt der Lerngelegenheiten von Kindern bis 4 an, das seit 2014 erfolgreich läuft. Die Filme sind zwischen zwei und vier Minuten lang und liegen in 13 Sprachen vor. Filme und weitere Hilfsmittel sind frei zugänglich auf der Webseite www.kinder-4.ch. Die Filme wurden mit Hilfe des Lotteriefonds Kanton Zürich und der Stiftung Mercator Schweiz finanziert.

Zusammen mit den Kurzfilmen zur «Frühen Sprachbildung» hat die Bildungsdirektion auch ein Webinar, ein Weiterbildungsangebot übers Internet, für Fachleute der Kinder- und Jugendhilfe entwickelt. Neu bietet zudem die Berufsfachschule Winterthur einen «Weiterbildungskoffer» mit berufsorientierten Angeboten zur frühen Sprachbildung an.

(Medienmitteilung der Bildungsdirektion)

Zurück zu Medienmitteilungen