Zentrale Aufnahmeprüfung und Probezeit

09.05.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Dieses Jahr haben 2118 Schülerinnen und Schüler die Aufnahmeprüfung ans Langgymnasium und 1386 ans Kurzgymnasium bestanden. Am Langgymnasium und am Kurzgymnasium ist der Anteil der Schülerinnen und Schüler, die die Probezeit bestanden haben, leicht gestiegen.

4212 Schülerinnen und Schüler traten zur Zentralen Aufnahmeprüfung (ZAP) für das Langgymnasium an (2018: 4109). Davon bestanden 2118 Sechstklässlerinnen und -klässler die Prüfung (2018: 2120). Die Erfolgsquote liegt damit bei 50,3 Prozent (2018: 51,6 Prozent).

Für das Kurzgymnasium nahmen 3492 Jugendliche an der Prüfung teil (2018: 3511). Den Übertritt schafften 1386 Jugendliche (2018: 1427). Das sind 39,7 Prozent der Geprüften (2018: 40,6 Prozent).

Aus der Sekundarschule B haben 2 der 66 angemeldeten Schülerinnen und Schülern die Aufnahmeprüfung bestanden (2018: 1 von 85).

Sowohl am Lang- als auch am Kurzgymnasium stieg die Zahl der Schülerinnen und Schüler, die die Probezeit bestanden haben, erneut leicht an. Am Langgymnasium haben im aktuellen Schuljahr 1875 Schülerinnen und Schüler die Probezeit bestanden (2017/18: 1822, 2016/17: 1736), am Kurzgymnasium waren es 1170 Schülerinnen und Schüler (2017/18: 1147, 2016/17: 1116).

Damit liegt der Anteil der Schülerinnen und Schüler, die die Probezeit bestanden haben, im Langgymnasium bei 89.5 Prozent (2017/18: 89.1 Prozent, 2016/17 88.6 Prozent) und am Kurzgymnasium bei 82.5 Prozent (2017/18: 82.0%, 2016/17: 81.3 Prozent).

(Medienmitteilung der Bildungsdirektion)

Zurück zu Medienmitteilungen