Verkehr

Langsamverkehr

Veloförderung Kanton Zürich

Im Kanton Zürich gehört das Velo zum alltäglichen Strassenbild. Das Velofahren mit all seinen sozialen, ökologischen, gesundheitlichen und ökonomischen Nutzen spielt auch in der Zukunft des Kantons Zürich eine wichtige Rolle.

Mit dem Veloförderprogramm hat der Kantonsrat ein deutliches Zeichen für die Veloförderung im Kanton gesetzt: Ein Rahmenkredit über 20 Millionen für zehn Jahre. Ziel ist es, den Anteil des Veloverkehrs am Gesamtverkehr zu erhöhen. Am 1. Februar 2012 hat die Koordinationsstelle Veloverkehr als kantonale Anlaufstelle für alle Fragen im Bereich des Veloverkehrs ihre Tätigkeit aufgenommen.

Fussgängerinnen & Fussgänger

Neben Zug, Tram, Bus und Velo sollen die Fussgängerinnen und Fussgänger nicht zu kurz kommen. Im Vordergrund steht das sichere Neben- und Miteinander der verschiedenen Verkehrsmittel. Das Erstellen von sicheren Strassenübergängen oder von verkehrsberuhigten Begegnungszonen sowie der Ausbau des Wanderwegnetzes liegt dem Kanton am Herzen. So wird unter anderem der Zürichseeweg wo möglich weiter ausgebaut und der Rundweg um den Pfäffikersee optimiert. Auch mobilitätsbehinderte Personen sollen geeignete kantonale Wanderwege besser nutzen können, wie dies das Behindertengleichstellungsgesetz des Bundes und die Verfassung des Kantons Zürich vorsehen. Der Kanton Zürich hat Pilotprojekte für hindernisfreie Wanderwege durchgeführt und damit die Grundlage für den behindertengerechten Ausbau weiterer Wanderwege im Kanton geschaffen.